Ein Schiff fährt durch den Gotthard - Einwasserung des Katja Boat
Background Color:
 
Background Pattern:
Reset
en-USde-CHde-DE
Schiff1
2
3
4
5
6
7
8
Luzerner Dampfschiff / Thursday, August 25, 2016 / Categories: Video, News, Lago Maggiore, Photo

Ein Schiff fährt durch den Gotthard - Einwasserung des Katja Boat

Ein Schiff fährt durch den Gotthard - Einwasserung des Katja Boat
Ein Schiff von Basel ins Tessin zu transportieren dauert zwei Tage gemäss Planung. Zuerst wird das neue Schiff  von Bad Säckingen via Brunnen, bis Göschenen gefahren. Dort gibt's einen Tag Pause für die Mannschaft. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag dürfen Schwertransporte durch das einröhrige Gotthardloch fahren.
 
Das neue Schiff, KatjaBoat, mit einer Breite von 5.50 m und 19.98 m Länge, einem Gewicht von 40 t Rumpf und 12 t Aufbau, auf zwei Transport-Kompositionen verteilt.
im Vergangenen Jahr wurde von der gleichen Werft ein Schiff durch den Sonnenbergtunnel gefahren. LINK
 
Die Planung war perfekt, die Schwertransport-Bewilligungen für jeden einzelnen Kanton in der Schweiz sind eingetroffen -  ausser für den Kanton Tessin. Und wenn eine Teil-Bewilligung fehlt, gibt’s keine Permis vom ASTRA (Bundesamt für Strassen)  für die Autobahn. Der Bund gibt vor, dass nach Eingabe, innerhalb von 24h, die Kantone eine Bewilligung ausgestellt haben müssen. Der Kanton Tessin braucht dafür 7 Tage, sagen sie. Der Transporter vor dem Zoll in Bad Säckingen kann nicht fahren. Die Kräne für die Einwässerung sind bestellt und unterwegs. Ein Tag vergeht, und die ausstehende Bewilligung trifft zu spät ein.
 

Hopp hopp, die Lastwagen fahren ab. Alle sind nervös, jetzt muss es von Bad Säckingen bis nach Göschenen und durch den Gotthardtunnel reichen, sonst?  Eine Durchfahrt später als Donnerstag in der Frühe ist nicht möglich, alles würde für eine Woche stehen bleiben. Dazu bräuchte es wieder eine Bewilligung, das Schiff vor dem Gotthard während einer Woche abzustellen. Nur, so etwas hat noch nie gegeben.
Die Fahrzeuge fahren via Limmatkreuz auf der Autobahn in den Kanton Schwyz. In Seewen heisst es ab der Autobahn, die Baustelle verhindert eine Weiterfahrt auf der A4. Vor Brunnen wieder zurück auf die Autobahn und durch den neu sanierten Mosi Tunnel Richtung Axenstrasse. Das Schiff ist 5.50 m und die Ketten links und rechts je 2 cm breit. Der Tunnel ist 5.56 m breit  und macht einen Kurve. Schritttempo, jetzt dauert die Durchfahrt länger, aber es reicht auch an der engsten Stelle.
 
Durch die Axenstrasse, vorbei an einer Polizeikontrolle ,die beschwipste Autofahrer aus dem Verkehr zieht, geht’s zügig Richtung Gotthard. Es ist jetzt schon 4.00 Uhr in der Frühe vorbei, reicht die Zeit für die Gotthard Durchfahrt?

Mit flottem Tempo den Berg hinauf, die Lichter für die Autofahrer auf der Südseite sind auf rot gestellt, der Tross fährt in den Gotthard Tunnel ein. Es hat gereicht.
Der erste Teil ist vollbracht, die Fahrt endet auf der Gotthardo Raststätte Süd.
 


Ein Rekord ist vollbracht. Dieses Schiff ist einzigartig - mit der grössten Wegstrecke die in der Schweiz jemals transportiert wurde.

Es ist bald 5.00 Uhr in der Frühe und die Lastwagen dürfen wieder fahren. Eine Weiterfahrt nach Cadanazzo ist jedoch nicht möglich, die täglich Autolawine von Luino Richtung Bellinzona anrollt, und würde im Tessin ein Verkehrschaos auslösen. Das will hier keiner.
 
Am Abend darf der Tross ab 21.00 Uhr von der Raststätte losfahren.
 
 
Beim Besuch vor Ort fragen mich die Fahrer, ob  man in der Schweiz bei jedem Brunnen Trinkwasser fliesst. Die Fahrer führen Schwertransporte in verschiedene Länder durch, heute sind sie in der Schweiz unterwegs. Sie meinen, das schönste  wäre jetzt, es gäbe noch eine Panne und sie könnten dann vor dem Weekend nicht mehr aus der Schweiz fahren. Ein Weekend im Tessin, das würde ihnen schon passen….smiley
 
Die Polizei im jeweiligen Kanton fährt immer voraus. In der vorherigen Nacht hatte der Schwertransport fast 3/4 h auf eine Polizei-Streife gewartet, bis dieser weiterfahren konnte. Die Nerven des Verkehrsmanagers der den Tross begleitet, liegen blank.
Die Fahrt hätte vor einem Monat stattfinden sollen. Damals war das Schiff um einen Tag zu spät bereit, die deutschen Verkehrsbehörden weigerten sich, eine Bewilligung für den Transport zu sprechen. Jetzt seien Ferien. Von der Verkehrsroute her war damals geplant, via Luzern, (Sonnenberg Tunnel  LINK)  am Vierwaldstättersee vorbei zu fahren. Baustellen mit Einspurstrecken verhinderten die Durchfahrt.

Auf der Autobahn Richtung Bellinzona fährt nun der Tross. Vor Biasca eine Baustelle die eine Durchfahrt (Einspur) verhindert. Die Polizei hat keine Kenntnisse über die Baustelle. Pause, die Baustelle wird geräumt, die Weiterfahrt bis in die Magadino Ebene ist möglich, ohne die Landstrassen zu benützen. Nach der Autobahnausfahrt in Bellinzona eine Nachtbaustelle, Schilder abmontieren, langsam fahren, Schilder wieder montieren und weiter nach Magadino.
 
  

Um 00.45 Uhr sind die beiden grossen Teile am See angelangt. Einparken auf dem grossen Platz. Die beiden Kranwagen stehen bereit.
 
 
Knapp über den Bäumen wird der Unterbau des Schiffes Richtung Wasser gehievt. Zu dieser frühen Stunde sind noch viele Zuschauer hier. Man hat ja Ferien, da kann man dieses Schauspiel aus der Nähe anschauen, sagt einer.
 
Schilf versperrt den Blick auf den See für die Zaungäste. Die beiden Kräne lassen den Unterbau langsam zu Wasser.
 
Jetzt mal Stopp. Ein Brett wird auf das Schiff gelegt und die Mitarbeiter gelangen aufs Schiff. Kontrolle der Schale ob Seewasser eingedrungen ist.
Nach 5 Minuten das OK. Nur Regenwasser von der letzten Nacht haben sie gefunden. Somit können die Seile auf dem Schiff abgehängt werden. Das Schiff schwimmt um 01.45 Uhr.
 
Als nächstes wird der Oberbau des Schiffs vom Anhänger gehievt und auf dem Kiesplatz abgestellt. Die Chauffeure fahren am Freitagmorgen zurück nach Deutschland. Eine Wochenend-Pause in der Schweiz lässt das dicht gedrängte Programm nicht mehr zu.
 
Am Freitagvormittag wird das Oberdeck mit dem kleineren Kran aufs Schiff gehieft. Der grosse Schwerlastkran wurde noch in der Nacht abgebaut und nach Locarno verschoben, wo der nächste Auftrag am Freitag um 8.00 Uhr wartet.
 
 
 
Das Oberdeck wird auf das Unterdeck gestellt.
 
 
Diesen Blick aus dem WC wird es in Zukunft in dieser Form leider nicht mehr geben.
 
 
An über 20 Stellen wird nun das Oberdeck mit dem Unterdeck verschweisst.

Vor der Inbetriebnahme für die Überfahrt nach Locarno, sind diverse Arbeiten nötig. Schwimmwesten einpacken, Rohre verschweissen, Motor testen.  Die Fenster sind noch nicht eingetroffen. Sie werden in der nachfolgenden Woche montiert. Anschliessend erfolgt der Innenausbau von Sanitär, Bar sowie die Möblierung.
 
Fazit:  Ein Schiff kann durch den Gotthard fahren -  wenn man will.
Print
Rate this article:
No rating
16265

Leave a comment

This form collects your name, email, IP address and content so that we can keep track of the comments placed on the website. For more info check our Privacy Policy and Terms Of Use where you will get more info on where, how and why we store your data.
Add comment
Online Fahrplan - wo fahren die Schiffe jetzt
.


aktuelle News aus Schifffahrt und Tourismus

 

Schifffahrt

UhrSächsische Dampfschiffahrt soll verkauft werden

Der Insolvenzgeschäftsführer der Sächsischen Dampfschiffahrt will das Unternehmen offenbar verkaufen. Es gebe mehrere Interessenten oder potenzielle Investoren. Entscheidend seien der Kaufpreis - und ein Zukunftskonzept für die Weiße Flotte. Wunsch und Ziel sei, "dass im September alles geklärt ist".

Schweiz

Schifffahrt unter Freunden als Zeichen über die Grenze

Die Grenzöffnung zwischen Deutschland und der Schweiz wurde am Freitag auf dem Untersee mit einer grenzüberschreitenden »Sternfahrt unter Freunden« zelebriert und damit wurde auch symbolisch ein Zeichen für den grenzüberschreitenden Tourismus gesetzt.

Schifffahrt

Weiße Flotte meldet Insolvenz an

Die Sächsische Dampfschiffahrt hat beim Amtsgericht Dresden Insolvenz angemeldet. Das hat ein Sprecher des Amtsgerichts bestätigt. Die Weiße Flotte hatte schon länger finanzielle Probleme.

Schifffahrt

„Kaiser Wilhelm“ verschiebt Fahrt auf 2022

Lauenburg (brv) - Aufgrund der Corona-Pandemie verschiebt der Verein zur Förderung des Lauenburger Elbschifffahrtsmuseums e.V. die geplante Jubiläumsreise des ehemaligen Oberweser-Raddampfers „Kaiser Wilhelm“ zur Oberweser um zwei Jahre. Nähere Infos zum neuen Termin teilt der Förderverein in den nächsten Wochen mit.

Schweiz

Motorschiffe fahren ab 6. Juni 2020 auf dem Thuner- und Brienzersee

Das Fahrplanangebot ist zurzeit eingeschränkt und wird laufend den neuen Begebenheiten angepasst. Bitte beachten Sie, dass es aufgrund der Umsetzung des Schutzkonzeptes zu Verspätungen kommen kann. Die Zugsanschlüsse können nicht gewährleistet werden.

Um Ihnen das bestmögliche Platzangebot zu gewährleisten setzen wir die grössten Schiffe ein. Wir stellen ausreichend Kapazität zur Verfügung.

Schweiz

Für Bodenseeschifffahrt heisst es am 6. Juni 2020 «Leinen los»

Der Bundesrat kündigt weitere Lockerungen an. Das sind gute Nachrichten für viele - zum Beispiel für die Schweizerische Bodenseeschifffahrt. Für sie heisst es ab dem 6. Juni «Leinen los». Weil die Kursschiffe auch nach Deutschland fahren, gibt es noch Einschränkungen. Die Grenze öffnet erst am 15. Juni, das hat Bundesrätin Karin Keller-Sutter an der heutigen Pressekonferenz bekräftigt. Deshalb gibt es eine Woche lang einen Spezialfahrplan. Einschränkungen gibt es auch nach dem 15. Juni. Um die Hygiene- und Distanzvorgaben einhalten zu können, dürfen weniger Passagiere aufs Schiff als üblich. Geschäftsführerin Andrea Ruf geht aktuell von 50 Prozent aus. Deshalb hofft sie, dass der Bundesrat schnell weitere Lockerungen beschliesst.
 

 

Twitter-Tweets @Dampfschiff

Schiffeinsatz

Schiffeinsatz sehen Sie unter: 

Ansehen

  

 

aktuelle Termine
Locations:
select
No events to display.