Katja Boat - das neue Schweizer Schiff auf dem Lago Maggiore
Background Color:
 
Background Pattern:
Reset
en-USde-CHde-DE
Schiff1
2
3
4
5
6
7
8
Luzerner Dampfschiff / Thursday, August 25, 2016 / Categories: Video, News, Lago Maggiore, Motorschiff, Photo

Katja Boat - das neue Schweizer Schiff auf dem Lago Maggiore

Katja Boat - das neue Schweizer Schiff auf dem Lago Maggiore
Für den Rundgang unter Deck müssen wir den Kopf einziehen. Mit einem Tiefgang von 75 cm ist der Unterbau des Schiffs etwas knapp für den aufrechten Gang. Im Bauch des Schiffs werden nach Fertigstellung keine Passagiere sein.
 
Das Schiff ist in vier getrennten Kammern gebaut worden. Im vorderen Teil ist der Fäkalientank platziert. Im mittleren Teil ist der Volvo Genset mit einer Maximalleistung von 96 kW platziert.


Strom wird mit einer Spannung von 380 V auf ein Tableau geführt. Von dort erfolgt die Verteilung, 1x für das allgemeine Verbrauchernetz, wie Ladegeräte für die Batterien, Kühlanlagen, Lösch-/ Lenzpumpen. Wie zu Hause können diese Verbraucher ein- und ausgeschaltet werden.

1x zum Frequenzumwandler, von welchem dann der Strom dosiert in einer viel kleineren Spannung (max. 24 V) an den Elektro-Antrieb abgegeben wird, je nach gewünschter Fahrleistung.

Die Steuerung der Fahrleistung erfolgt über einen Fahrhebel vom Steuerstand aus, damit die Abgabe des Stromes an den E-Motor dosiert werden kann. (Potentiometer verändert den sog. Steuerstrom und regelt damit die Elektronik im Frequenzumwandler.)
 
 
 
Die Kühlung erfolgt mittels zweier Kühlsysteme. Ein Partikelfilter ist für ein Schweizer Schiff Pflicht.
 
Der Steuerstand ibefindet sich auf dem Mitteldeck und das Schiff wird mittels JoiceStick gefahren.
Platz bietet das Schiff für 60 Personen. Und je nach Wasserstand (Hochwasser),  ist der Einstieg auch via Oberdeck möglich.
 
 
Sichtbar ist der 360 Grad drehbare Ruderantrieb auf Deck. Auf den ersten Blick könnte man ahnen, da ist  eine drehbare Bar am Heck.

Die Fenster werden auf dem Mitteldeck vom Boden bis zur Decke reichen. Auf das Heck gelangt man durch eine automatische Glasschiebetüre. Ebenfalls wird am Bug wird eine Glasschiebetüre montiert. Der Platz reicht für eine Flügeltüre nicht aus.



Auf dem Oberdeck ist jetzt noch nicht viel los.Bald werden hier die Sitzgelegenheiten, die Tische sowie eine Wohlfühloase eingerichtet.
 
Katja Boat

Das aktuelle Katja Boat ist jetzt die dritte Version. Seit 22 Jahren fährt Capitano Roby auf dem Lago Maggiore. Da Schiff Katja2 hat ausgedient. Die Anlegestelle in Locarno wurde neu erstellt. Anschliessend erfolgte der Bau des Schiffs in der Werft von Gerhard Müller in Spessart.  Link

Und wieso heisst das neue Boat Katja?

Die Tocher von Capitano Roby heiss -, Katja - und sie freut sich auf das neue Schiff.
 
 

Für den Luzerner Investor und Gastrounternehmer Peter Eltschinger ist dies ein weiterer Gastrobetrieb - neu schwimmend auf dem See. Peter Eltschinger, Remimag Gruppe, hat das Hotel Anker in Luzern vor kurzem neu renoviert. Nicht nur einen Anker an Land zu besitzen sondern auch auf dem Wasser, ist nun mit der Katja in Erfüllung gegangen.
 
Als nächstes wird die kantonale Bewilligung für den Betrieb des Schiffs erwartet. Dazu werden Kränungsversuche und diverse Kontrollen nötig sein.
Ab Locarno werden Fahrt angeboten. Dafür wird das Schiff im September 2016 getauft und fährt dann ab Locarno Publikumsfahrten.

Zur Geschichte der nicht schweizerischen Schiffsgesellscchaft auf dem Lago Magiore gibt’s hier einen Artikel aus der NZZ. Link
 
Print
Rate this article:
No rating
17045

Leave a comment

This form collects your name, email, IP address and content so that we can keep track of the comments placed on the website. For more info check our Privacy Policy and Terms Of Use where you will get more info on where, how and why we store your data.
Add comment
Online Fahrplan - wo fahren die Schiffe jetzt
.


aktuelle News aus Schifffahrt und Tourismus

 

Schifffahrt

UhrSächsische Dampfschiffahrt soll verkauft werden

Der Insolvenzgeschäftsführer der Sächsischen Dampfschiffahrt will das Unternehmen offenbar verkaufen. Es gebe mehrere Interessenten oder potenzielle Investoren. Entscheidend seien der Kaufpreis - und ein Zukunftskonzept für die Weiße Flotte. Wunsch und Ziel sei, "dass im September alles geklärt ist".

Schweiz

Schifffahrt unter Freunden als Zeichen über die Grenze

Die Grenzöffnung zwischen Deutschland und der Schweiz wurde am Freitag auf dem Untersee mit einer grenzüberschreitenden »Sternfahrt unter Freunden« zelebriert und damit wurde auch symbolisch ein Zeichen für den grenzüberschreitenden Tourismus gesetzt.

Schifffahrt

Weiße Flotte meldet Insolvenz an

Die Sächsische Dampfschiffahrt hat beim Amtsgericht Dresden Insolvenz angemeldet. Das hat ein Sprecher des Amtsgerichts bestätigt. Die Weiße Flotte hatte schon länger finanzielle Probleme.

Schifffahrt

„Kaiser Wilhelm“ verschiebt Fahrt auf 2022

Lauenburg (brv) - Aufgrund der Corona-Pandemie verschiebt der Verein zur Förderung des Lauenburger Elbschifffahrtsmuseums e.V. die geplante Jubiläumsreise des ehemaligen Oberweser-Raddampfers „Kaiser Wilhelm“ zur Oberweser um zwei Jahre. Nähere Infos zum neuen Termin teilt der Förderverein in den nächsten Wochen mit.

Schweiz

Motorschiffe fahren ab 6. Juni 2020 auf dem Thuner- und Brienzersee

Das Fahrplanangebot ist zurzeit eingeschränkt und wird laufend den neuen Begebenheiten angepasst. Bitte beachten Sie, dass es aufgrund der Umsetzung des Schutzkonzeptes zu Verspätungen kommen kann. Die Zugsanschlüsse können nicht gewährleistet werden.

Um Ihnen das bestmögliche Platzangebot zu gewährleisten setzen wir die grössten Schiffe ein. Wir stellen ausreichend Kapazität zur Verfügung.

Schweiz

Für Bodenseeschifffahrt heisst es am 6. Juni 2020 «Leinen los»

Der Bundesrat kündigt weitere Lockerungen an. Das sind gute Nachrichten für viele - zum Beispiel für die Schweizerische Bodenseeschifffahrt. Für sie heisst es ab dem 6. Juni «Leinen los». Weil die Kursschiffe auch nach Deutschland fahren, gibt es noch Einschränkungen. Die Grenze öffnet erst am 15. Juni, das hat Bundesrätin Karin Keller-Sutter an der heutigen Pressekonferenz bekräftigt. Deshalb gibt es eine Woche lang einen Spezialfahrplan. Einschränkungen gibt es auch nach dem 15. Juni. Um die Hygiene- und Distanzvorgaben einhalten zu können, dürfen weniger Passagiere aufs Schiff als üblich. Geschäftsführerin Andrea Ruf geht aktuell von 50 Prozent aus. Deshalb hofft sie, dass der Bundesrat schnell weitere Lockerungen beschliesst.
 

 

Twitter-Tweets @Dampfschiff

Schiffeinsatz

Schiffeinsatz sehen Sie unter: 

Ansehen

  

 

aktuelle Termine
Locations:
select
No events to display.